Mitgliederveranstaltung

Gespräche im Nymphenburger Schloss

Gespräche im Nymphenburger Schloss 2019

Vor zwei Jahren erlebten unsere Mitglieder eine spannende Lesung des Kolumisten und Schriftstellers Axel Hacke. Die Gäste hörten Ausschnitte aus seinem Buch „Der weisse Neger Wumbaba“.

In diesem Jahr durften wir uns wieder auf einen spannenden Vortrag freuen.

Wie immer war die Veranstaltung innerhalb weniger Tage ausgebucht. Unser Gast, Herr Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker ist Umweltbiologe und Ehrenpräsident des Club of Rome.

Er sprach zum Thema „Was wir ändern müssen – wenn wir bleiben wollen“.  Das ist auch der Titel seines aktuellen Buches und Bericht des Club of Rome. Darin heisst es: „Unsere Erde ist nicht unendlich. Je mehr sich die menschliche Aktivität den Grenzen der irdischen Kapazität nähert, um so sichtbarer und unlösbarer werden die Schwierigkeiten. Die menschliche Gesellschaft hat noch nicht gelernt, diese Schwierigkeiten zu erkennen und sie zu beherrschen. Das offensichtliche Ziel des Weltsystems ist gegenwärtig, immer noch mehr Menschen zu erzeugen und sie mit noch mehr Nahrungs- und Gebrauchsgütern, mit reiner Luft und Wasser zu versorgen.“ Es war ein inspirierender und interessanter Vortrag, der zum Nachdenken angeregt hat.

Den Erlös der Eintrittsgelder spendeten wir an gemeinnützige Organisationen. Durch die großzügige Aufrundung unseres Vorstandes konnten wir zwei Schecks in Höhe von jeweils 5000,00 Euro vergeben.

Einen Scheck überreichten wir dem Verein Lichtblick Seniorenhilfe e. V., welcher sich für Rentner in finanziellen Schwierigkeiten einsetzt. Die anderen 5000,00 Euro erhielt der von Jugendlichen gegründete Verein Plant-for-the-Planet. Sie pflanzen weltweit Bäume für eine bessere Welt.

Es war ein schöner, unterhaltsamer und spannender Abend im stimmungsvollen Ambiente des Schloß Nymphenburgs. Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen mit unseren Mitgliedern im nächsten Jahr.

Gespräche im Nymphenburger Schloss 2017

Axel Hacke zu Gast bei der Raiffeisenbank

2017 freuten wir uns wieder auf eine Buchlesung. Axel Hacke, Kolumnist und Schriftsteller, hatte einige seiner Bücher im Gepäck.

Axel Hacke las u.a. aus seinem Bestseller „Das kolumnistische Manifest“ sowie aus dem neuesten Buch „Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen. Das Publikum bekam auf eine charmante und humorvolle Weise u.a. einen Einblick in das Familienleben des Autors. Egal ob die morgendlichen Gespräche mit seinem Sohn auf dem Weg in den Kindergarten, die Anekdote über eine Christbaumkugel im Flur oder das Gespräch mit seinem Kühlschrank Bosch – Axel Hacke brachte unsere Gäste zum Schmunzeln. Zum Abschluss hörten wir noch einige Ausschnitte aus dem Buch „Der weiße Neger Wumbaba“. Diese Zusammenstellung des Verhörens von Liedtexten rundete die amüsante Vorlesung ab.

Wie jedes Mal, spendeten wir den Erlös der Eintrittsgelder an eine gemeinnützige Organisation. Dieser Betrag wird von unserem Bankvorstand immer großzügig aufgestockt. In diesem Jahr sind wir dem Wunsch von Herrn Hacke nachgekommen und haben dem Verein Lichterkette e.V. einen Scheck in Höhe von 10.000 Euro überreicht. Der Betrag kommt dem Förderprogramm PRO AUSBILDUNG zu Gute.

Die Gespräche im Nymphenburger Schloss nahmen wir 2017 auch zum Anlass, um unsere langjährigen Mitglieder zu ehren. Wir haben uns sehr gefreut, dass einige Jubilare den Weg in den Hubertussaal auf sich genommen haben. Unsere Vorstände ehrten die Mitglieder für 40 und 50 Jahre Mitgliedschaft bei unserer Raiffeisenbank München-Süd eG.

Es war für alle ein rundum gelungener, unterhaltsamer und amüsanter Abend.

Gespräche im Nymphenburger Schloss 2015

Blogger Sascha Lobo zu Gast bei der Raiffeisenbank

2015 kamen auch wir nicht an dem Thema "Digitalisierung" vorbei und haben den bekannten Blogger Sascha Lobo zu uns eingeladen. Er hielt einen sehr interessanten Vortrag zu dem Thema: "Die Zukunft ist schon da, sie ist nur noch nicht gerecht verteilt - Wie das Internet unser Leben verändert."

Der Erlös der Eintrittsgelder ging in diesem Jahr in voller Höhe an die Stiftung Ambulantes Kinderhospiz München. Der Bankvorstand rundete die Spendensumme auf und überreichte einen Scheck in Höhe von 6.500 Euro.

Es war für alle ein unterhaltsamer, amüsanter und informativer Abend.

Videorückblick

Impressionen aus dem Hubertussaal

Gespräche im Nymphenburger Schloss 2014

Amelie Fried und Peter Probst zu Gast bei der Raiffeisenbank

2014 gingen wir mit einer Buchlesung von Amelie Fried und Peter Probst neue Wege. Im Gepäck hatte das Autorenpaar sein Buch "Verliebt, verlobt...verrückt? Warum alles gegen die Ehe spricht und noch mehr dafür".

Die Autoren erzählten an diesem Abend von ihrer legendären Hochzeit im Knödelstüberl und dem jährlichen Ritual des "Absichtlich-schlecht-Essens" am Hochzeitstag, von vorehelichen Liebschaften und davon, wie man es schafft, mit den Macken des anderen umzugehen. Dabei bekam das Publikum auch einen Einblick in das morgendliche Ritual des Zeitungslesens im Hause Fried/Probst. Jeder im Saal, ob verheiratet oder nicht, konnte sich in den Schilderungen von Amelie Fried und Peter Probst wiedererkennen.

Der Erlös der Eintrittsgelder ging in diesem Jahr an die ISuS-Schule. Der Bankvorstand rundete die Spendensumme auf und überreichte einen Scheck in Höhe von 5.000 Euro.

Es war für alle ein unterhaltsamer, amüsanter und informativer Abend.

Videorückblick

Impressionen aus dem Hubertussaal