Miteinander füreinander!

Die Corona-Soforthilfe für Rentner in Altersarmut

Die Ausweitung des Corona-Virus und die aktuellen Entwicklungen stellen ältere Menschen in Not vor große Herausforderungen. Auf Vorrat einkaufen oder zusätzliche Medikamente vorhalten ist ein schwer zu stemmender Kraft- und Finanzakt, wenn man unterhalb der Armutsgrenze lebt. Hier braucht es unser beherztes Handeln wie z.B. finanzielle Unterstützung, Lebensmittelkisten oder Einkaufshelfer.

Wir als Raiffeisenbank München-Süd eG freuen uns sehr, die Lichtblick Seniorenhilfe wieder einmal finanziell unterstützen zu können. Dies ist uns wirklich eine Herzensangelegenheit.

Wir stehen in regelmäßigem Kontakt mit Frau Staltner und dem gesamten Team. Was hier gerade gemeinsam geleistet wird, ist wirklich unglaublich.

Wir haben das Lichtblick-Team gebeten, uns ein paar aktuelle Einblicke zu schildern.

Lichtblick-Seniorenhilfe: Seit Beginn der Corona-Krise erreichen uns verstärkt Hilferufe von unseren Senioren. Vielen gehen langsam die Lebensmittel aus, ebenso die Hygieneartikel, ganz zu schweigen, dass Medikamente benötigt werden. Insbesondere gehören „ältere Menschen“ mit Vorerkrankungen zur gefährdeten Risikogruppe. Der Weg zum Supermarkt, zur Apotheke aber auch wenn möglich zum Arzt soll weitestgehend vermieden werden. Aufgrund der Vorsorgemaßnahmen werden Vorräte gekauft, diese führen aber zu höheren Ausgaben. Hier unterstützt die Lichtblick Seniorenhilfe finanziell und übernimmt diese Kosten. Wöchentlich bringen wir Lebensmittelkisten mit Grundnahrungsmitteln direkt vor die Haustüre.

Die Solidarität und das Miteinander in der Corona-Krise ist immens und wächst täglich! Das finden wir großartig und stocken aus aktuellem Anlass unsere bewährten Unterstützungsangebote für Rentner in Not mit der Corona-Soforthilfe auf.

Wir als Seniorenhilfe und alle beteiligten verschenken nicht nur Essen, sondern auch Lichtblicke für unsere Bedürftigen.


Facebook-Beitrag von LichtBlick Seniorenhilfe e.V.