Engagement

Unsere Verantwortung für die Region

Gesellschaftliches Engagement ist uns wichtig. Deshalb verbinden wir wirtschaftlichen Erfolg mit gesellschaftlich verantwortlichem Handeln. Wir fördern die Region und die Menschen und übernehmen Verantwortung zum Beispiel im Rahmen der Kinder- und Jugendarbeit, für Bildung und Ausbildung, für vielfältige soziale Belange.

Wir unterstützen seit jeher ganz gezielt gemeinnützige Organisationen, Projekte und Initiativen, denen es gelingt, mit vereinten Kräften Großes auf die Beine zu stellen.

Die Nominierten für den 2. Förderpreis stehen fest

Für den Förderpreis konnten sich alle Vereine, Organisationen und sozialen Einrichtungen mit einem besonderen gemeinnützigen, sozialen oder karitativen Projekt in unserem Geschäftsgebiet bewerben.

Die Vereinsmitglieder und unsere Kunden haben die Preisträger des 2. Förderpreises gewählt.


1. Förderpreis

11.000 Euro für die Region – Spendenübergabe bei der Raiffeisenbank München-Süd eG

Kundennähe und Präsenz vor Ort, sowie die genossenschaftliche Idee der Hilfe zur Selbsthilfe, all das sind die Grundwerte der Raiffeisenbank München-Süd eG. Seit vielen Jahren engagiert sie sich in der Region und trägt damit ein hohes Maß an Verantwortung für das öffentliche Leben vor Ort.

Mithilfe des VR Förderpreises unterstützt die Bank ehrenamtliches, gemeinnütziges, soziales sowie karitatives Engagement im Geschäftsgebiet. Einrichtungen, Vereine und sonstige Organisation, die sich in einem Bereich des öffentlichen Lebens engagieren, können sich um den VR Förderpreises bewerben und soziale Konzepte und Projekte einreichen.

Im September 2018 hatte die Raiffeisenbank München-Süd eG den 1. Förderpreis, ausgeschrieben. Viele regionale Vereine bewarben sich mit ihren Engagements um den Preis. Zehn von ihnen wurden anschließend von einer Jury, bestehend aus Mitarbeitern der Bank sowie Vertretern der Presse, für das Voting ausgewählt.

Ende Januar luden dann die Bankvorstände Heinz Schneider und Werner Nottensteiner die Vertreter der nominierten Vereine zur großen Scheckübergabe in die Hauptstelle in Forstenried ein. Nach den Grußworten wurden die Gäste nicht länger auf die Folter gespannt. Sie wussten zwar, dass sie einen Scheck bekommen würden, aber nicht, in welcher Höhe. Insgesamt wurden an diesem Abend Spendenschecks in Höhe von 11.000 Euro übergeben. Dabei dankte der Vorstandsvorsitzende Heinz Schneider den Preisträgern für ihre wertvolle ehrenamtliche Arbeit und beendete den offiziellen Teil mit den Worten: „Setzen Sie bitte unbedingt Ihr tolles Engagement fort!“.

Zu den Preisträgern gehörten: die Freunde des Forstenrieder Parks e.V., der TSV Neuried, die Freunde der Stephaner Kirchenmusik e.V., die Pfadfinder der Kirchengemeinde Heilig Kreuz, der Forstenrieder SC, der Verein Save the dogs, die Freunde des Ortskern Forstenried e.V., der H-Team e.V. sowie die Pfadfinder Pegasus.